Gnadenhof Medack
Tieren mit Respekt begegnen


Patenschaften

Viele unserer Tiere haben ein Schicksal hinter sich und erholen sich hier davon. Dies ist manchmal ein sehr harter und steiniger Weg. 

Jedes Tier wird von uns dabei persönlich betreut und begleitet. Das kostet auch Geld. Spezialnahrung, Inkontinenzartikel, Pflegeartikel usw. werden nicht zu knapp benötigt.

Deshalb darf jeder eine Patenschaft für ein Tier übernehmen und dies unterstützen. Ziel ist es, die Tiere wieder gesundzupflegen und sie so zu vergesellschaften, dass sie wieder in eine neue Partnerschaft können.

Manchmal können wir Tiere nur aufnehmen, wenn ein Pflegevertrag oder eine Patenschaft abgeschlossen wird. Solange wie die Tiere am Hof leben, sind diese Verträge nicht kündbar, können aber auf eine andere Person übertragen werden. Bedenken Sie bitte, die Tiere leben hier auf einem privaten Hof und alle Kosten laufen auch über private Gelder.

Natürlich bemühen wir uns immer, diese Tiere wieder zu vermitteln. Jedes Tiere hat einen neuen Partner verdient. Ausgenommen sind kranke, verletzte, behinderte und alte gebrechliche Tiere. Diese leben hier in Gnaden bis zu ihrem letzten Tag.

Hier die Tiere, die viel Unterstützung benötigen:

Gabi- altes Tier

Frodo- Allergietier

Max- aus Zwangsentnahme

Sternchen-Wildkaninchen

5 Riesenkaninchen aus Zwangsentnahme Dezember 2019: Luzi, Bücksi, Paula, Helene, Anni

Unser Schlappi, dessen Besitzern der Pflegebetrag von 25 Euro zuviel war und die einfach nicht mehr gezahlt haben, Schlappi ist ein ganz süßer der einzeln gehalten wurde.

Unsere 3 zu kastrierenden Böcke:

Stupsi, Hänsel und Schnuffel, sind bereits kastriert, danke der Familie Pamler aus Neunburg, die die Kosten für Schnuffel übernommen haben.