GNADENHOF MEDACK                     Schwandorfer Str. 56

Gnadenhof für Kleintiere                                    92439 Bodenwöhr
                                                                                                                         09434 -203342

 
 

Rund um den Hof

Immer was Neues auf dem Hof. Niemals Ruhe immer Betrieb, keine Ferien ohne Vertretung, wer will das schon, wir, denn wir haben es uns zur Aufgabe gestellt, Tieren zu helfen.Wir sind nicht die Einzigen, nur ein Hof von vielen. Doch jeder Hof zählt und jedem Hof muss man Danke sagen für die Arbeit und die Bereitschaft Tieren zu helfen. Denn die brauchen unsere Hilfe.

Wir bedanken und ganz ganz herzlich bei Netto Markendiscount Maxhütte-Haidhof. Unsere Anfrage nach Futterspenden fand dort ein offenes Ohr und seit dem bekommen wir vom Netto Bruck i.d. Opf. Futterspenden. Das ist uns eine riesengroße Hilfe. Wir freuen uns sehr und die Tiere danken es euch auch. Ihr seit einfach der Hammer. 

Und wieder sind 4 neue Tiere am Hof gelandet:

Unsere kleine Lulu, die ganz verschmust ist. Unsere Mary, noch etwas ängstlich und wild.Und die kleine Flauschkugel Hasibärchen, nur noch Bärli. Ein ganz kleiner Flitzer ist der Peter, also jetzt Pauli.


 

 






 

 

 

 


Es wird am Hof gebaut. Ein neuer Laufstall für die Kaninchen. Der andere Stall muss dann auch dringend saniert werden. Bei den Temperaturen keine schöne Beschäftigung. Aber mein Mann hält eisern durch. Er tut es ja zum Wohle der Tiere. Aber ohne die Materialspenden der Zimmerei Vierkant, die uns Abfallholz und Dämmungsabfälle zur Verfügung stellt, sowie vom Werner Steinberger, der gleich mal die halbe alte Ladeneinrichtung zur Verfügung stellte, würden wir gar nicht so schnell bauen können.


Und Spenden werden auch benötigt:

Bisher finanzieren wir alles Privat, aber irgendwann ist die Belastung enorm, deshalb sind auch wir auf Spenden angewiesen. Benötigt werden:

  • Baumaterialien,
  • Ställe für Kaninchen und Nagetiere
  • Zubehör für Kaninchen und Nagetiere
  • Einstreu, Säge- und Hobelspäne, Heu und Stroh
  • Futterspenden für Katzen und Nagetiere
  • Katzenstreu und Schlafbetten für Katzen etc.
  • Frischfutterspenden

und natürlich auch Geldspenden.


Wenn Sie helfen wollen, dann verwenden Sie bitte unser Kontaktformular oder rufen uns an. Wir bedanken uns jetzt schon für die Zuwendung. Sie erhalten auch eine Spendenbescheinigung ausgestellt.

 

 

 

 

 Heute kam die erste Spende, danke danke an Michaela Bauer aus Wiesenfelden.


Spende
Geschenke


 

 

 

 

Also scheint heute am 16.02. doch Weihnachten bei uns am Hof zu sein. Gleich 3 Pakete wurden bei uns angeliefert. Einfach toll und den unbekannten Spendern ein herzliches Dankeschön. Ich weiß gar nicht, was ich vor Freude sagen soll. Ihr dürft Euch aber doch gern bei mir melden, dann gibts auch eine Spendenquittung.

Meldung erfolgte, danke an Maria-Vanessa Bachmann aus Regensburg.

Am Wochenende ( 18.02.)haben wir einen ganz alten Herrn bekommen......Bernd, naja bei uns heißt er Opi.

Er liebt den Kontakt und freut sich jedes Mal wenn er gestreichelt wird oder bei mir auf dem Arm hockt. Und das darf er ja jeden Tag.

Er ist ein ganz aufmerksamer Geselle der schon sehr in die Jahre gekommen ist und nun bis zu seinem letzten Schnaufer bei uns lebt.

 

 

 

 


Gestern am 02.03. bekamen wir von der Firma STAHL Wild, Pilz & Waldfrüchte GmbH aus Bodenwöhr 6 Futterfässer mit Deckel zum Sonderpreis. Das hilft uns natürlich wirtschaften. Wir bedanken uns ganz herzlich.

 

 

 

 

Und am gleichen Tag brachte uns Viviane-Louica Medack einen ganzen Korb mit Knabbersachen für die Zwerge. Da war ja gleich Ostern und Weihnachten auf einen Tag. Dankeschön.

Und nun sind auch die beiden Zwerge aus Regensburg eingezogen

Linny und Schnuffi. Sie haben sich gut eingefügt und sich sofort über den Salat hergemacht. Bilder folgen!

 

 

 

 

Die kleine Linny hat schon das Trockenfutter entdeckt. Sie ist die kleinste Zwerghäsin am Hof.

Schnuffi

Und ihr Partner der Schnuffi hatte erst einmal ganz großen Durst von der Autofahrt. Beiden geht es aber gut und sie haben schon Freunde gefunden mit denen sie schnüffeln :).

 

 

 

 

 

Während Bärli mal gleich die Kloschale als Ruhelager auserkoren hat, schaut unser Neuzugang Flecki noch etwas skeptisch in die Runde.

 

 

 

 

Das Sonnendeck am Fenster ist Lillys schönster Platz. Sie ist die kleinste Zwergin, die wir haben, aber auch die Bissigste, Klein aber Oho. Was sie will bekommt sie auch, dass mussten die Großen sehr schnell lernen. 

 

Wer flitzt denn da durch den Stall? Die Minni 9 Jahre alt und kein bisschen langsam. Sie zeigt den Jungen wer die Chefin im Ring ist. Da wird schon mal Fell gezupft und Verfolgungsjagd gespielt. Ja ja je oller desto doller. 

 

 

 

 

 20.4.2017---- was ist denn da passiert? Vor allem wer war es? So knapp nach Ostern hat jemand 4 Hasenbabys in den Laufstall gelegt. Bei meiner nachmittaglichen Fütterung lagen sie verstreut im Stall. Wie gut, dass ich sie noch gefunden habe, die Kleinen waren unterkühlt und gerade mal wenige Stunden alt. Also eingesammelt in die Fleesejacke geschoben und gewärmt. Dann sind sie sofort auf das Heizkissen in die Wohnung gewandert und zugedeckt worden. Nachdem die kleinen Zwerge erst einmal in Sicherheit waren, habe ich mich nach der Mama auf die Suche gemacht.

Ach herrje unsere kleine Linny. Wie ist denn das passiert? Welcher Schwengel hat da Unsinn getrieben. Also alle Buben kontrolliert. Alles in Ordnung, sind alle kastriert und brav gewesen. Und so stellte sich heraus, dass unser kleine Bube Surprice der Überltäter war, keine 3 Monate alt, aber schon wie ein großer unterwegs.

Ich hatte ihn vor 4 Wochen aus dem Gehege genommen, weil er alles aufgemischt hat und gebissen. Nun hoffe ich, dass es seine einzige Verfehlung war.

Mama und die 4 Babys haben jetzt einen Sonderplatz in der Wohnung und bleiben da solange bis der Mutter Kind Stall fertig ist.

Wenn die Kleinen aus dem Nest sind, dann mache ich mal Fotos.

Soweit ich aber schauen durfte, sind sie rosig, warm und haben kleine Kullerbäuche, Schreien auch nicht und sind mobil. Also noch ein tollen Happy End.


 

 

Und sie sind toll gewachsen und pudelgesund.

 

Was ist denn los auf den Hof. Einiges! Mittlerweile leben 26 Tiere am Hof. In 14 Tagen ziehen noch 4 kleine Kaninchen ein. Bis dahin muss mein Mann aber noch ordentlich bauen. Leider ist mein Dad sehr krank und wir fahren jedes 2. Wochenende nach Geithain in die alte Heimat. Deshalb kommen wir nicht so schnell voran , wie wir möchten.

Und unsre kleine Ricke, die Supermama ist schon wieder Mama geworden. 3 kleine süße Babys, Papa ist der Leo, der alte Kämpfer.

Und heute war am Hof Weihnachten und Ostern auf einen Tag . Als erstes kam Waldi( Cerstin) zu Besuch.

Und wenn Cerstin kommt, kommt auch ein Auto voll Hilfe. Sie und ihr Team haben ganz viele tolle Sachen für den Hof gespendet. Wir sind glücklich und gerührt.

Danke an Isabell, Tanja, Annette, Sonja, Regina und allen anderen Engeln von den Tierschützern. Ihr seit der Knaller und es möge noch mehr solcher toller Menschen geben. Einen ganz herzlichen Dank an Cerstin, die die Sachen vorbei gebracht hat.26.08.2017

 

 

 

 


 Also auch wenn ich die Bilder drehe, sie kommen hier immer quer an, dafür muss ich mich entschuldigen.

 

 Unsere kleine Lulu hat Schnupfen, also durfte sie mit in die Wohnung. Hier kann ich einfach besser kontrollieren, was sie so alles macht. Näschen sauber halten. Nase ölen und natürlich inhalieren. Sie ist so ne brave und macht das alles anstandslos mit. Appetit ist auch besser und nun macht sie die Wohnung unsicher. Diese Nacht hat sie uns 2 mal im Schlafzimmer besucht, lach.

 

 

 

 

Aber ist egal, so hat sie eben noch ne Einheit mehr Inhalieren bekommen und Nase putzen war auch gleich mit dran. Heute früh hat sie mich dann damit belohnt, indem sie ihren Kraftfutternapf umgedreht hat und sie hat was ganz bestimmtes gesucht, denn das Futter lag über einen qm verteilt. Ja mit den selber aufräumen klappt noch nicht so recht, aber dafür bin ja ich da.

 

 

 Und wieder kann ein Projekt weiter gehen. Wir machen unsere Leckerli selber.

Meine gute Cerstin Ohla hat mich mit ihren Hundeleckerli ganz verrückt gemacht. Also ran an den Teig. Mist aber auch der Brotbackautomat gibt den Geist auf. Also mal in den Kleinanzeigen Googeln. Da verschenkt jemand einen Brotbackautomaten auf Quoka. Kontakt klappt und ich verspreche auch brav die Versandkosten zu übernehmen und heute kommt diese Mail:

"Liebe Fam. Medack,


habe einen Karton gefunden und den Automaten heute zu Ihnen per Hermes verschickt.
Versandkosten dürfen Sie als Spende von mir abhaken.
Hoffe, Sie und Ihre Tiere haben lange Freude an dem Gerät.

Viele Grüße
Daniela Ley"


Jetzt wisst ihr wie toll es ist, wenn es solche Menschen wie die Frau Ley gibt.

Nun geht es weiter mit der Leckerli Produktion. Ein ganz großes Dankeschön an Frau Daniela Ley aus Asperg.

 Und endlich ist er da, der neue Hund meiner Mama. Aus der Tierrettungsstation:

Dürfen wir vorstellen: Ricky, 3 1/2 Jahre alt, aus der Todeszelle gerettet. Kastriert und sehr sehr ängstlich.

Er ist lieb und gewöhnt sich so langsam an ein normales und stabiles zu Hause. Leider weiß man nie, was das Tier 3 Jahre auf der Straße in Russland erlebt hat. Narben zeugen nur von seinem Kampf ums überleben. Willkommen unser neues Familienmitglied.

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 


 

 

 

So ganz leicht ist es auch nicht die richtige Ernährung für ihn zu finden. Wenn wir Ricky entscheiden lassen würden, so würde er nicht nur den Kühlschrank plündern und das Katzenfutter vernichten. :)

  

Hier war in den letzten Tagen einiges los. 

Willkommen kleine Penny und machts gut Strolchi und Schnuffi. Sie haben ein liebevolles Zuhause bei Pennys Familie gefunden.


Willkommen süße Maus Lilly, einfach abgeben und fort waren die Pflegemenschen. Aber Lilly hat sich davon nicht schrecken lassen, als erstes haben wir mal die 4 cm langen Krallen verschnitten und die Knoten aus dem Fell entfernt. Nun macht die putzige Maus den Laufstall unsicher. Alles ein gutes Ende gefunden.

 

Ach Mary warum so schnell gehen, einfach eingeschlafen die kleine süße Ausreißerin. 28.09.2017.

Ruhe in Frieden auf der anderen Seite, du hattest hier ein schönes aufregendes Leben.




Ja wer kommt denn hier, dürfen wir vorstellen die Dorli, eine ganz kleine, wirklich kleine Maus. Ein kleiner Wirbelwind, ganz neugierig und vital erobert sie den neuen Stall. Da die kleinen Zwerge wirklich winzig, sind haben sie einen eigenen Stall bekommen. Also dürfen sich ab nun die Penny, Lilly, Dorli und kleine Rosi einen Stall teilen und Kuscheln.

 

 

 

 


 

 

 

 

 Ja, so ist nur Lotta eingezogen und die Familie Ostfalk hat gleich 5 unserer Jungesellen mitgenommen. Wir sagen gute Reise: Happy, Krümel, Stupsi, Hoppel und Schlappi. Lasst es Euch gut gehen.


Aber hier ist nie Stillstand.

Auch die 3 Kaninchen von Sandra konnten endlich einziehen. Leider hat das aus Platzmangel etwas gedauert. Ich war sehr froh, dass mir Christina Kuhn und Mario Sauvageoll vom Gnadenhof Schwandorf geholfen haben und sie erst einmal auf Pflegestelle genommen haben. Gott sei Dank klappt diese Unterstützung und wir sind sehr dankbar.

Also Herzlich willkommen Xaverl, Heidi und Gabi.


 

 

 

 

 

 

 

 

Wir bedanken uns ganz ganz herzlich bei der Familie Fellner aus Wald und der Familie Kolb aus Bruck für die Rattanmöbel. Da haben sich die Ninis aber gefreut, wieder Kuschelsessel und Rattan zum Wohlfühlen und liegen.

 

 

 

 

 

15.10.2017 Willkommen Lea.

Ganz außer sich brachte uns die 

" Mamma" von Lea ihr Nini. Der

Partner ist verstorben und selbst der

Tierarzt konnte nicht helfen. So hat sie getrauert. Nun ist sie seit heute bei uns

und turnt schon durch den Stall. Hoffen wir, dass sie ihren Verlust gut verarbeitet und sich hier wohl fühlt.

Update heute 16.10.2017 Eingezogen ist heute die Sarah aus Ebermannsdorf, die auch ihren Partner verloren hat, Bilder folgen.......


Da ist sie nun die Sarah, sehr scheu und trotzdem eine schmusige Maus.

Sie kuschelt am liebsten mit unserem Cosmo, dem Meerschweinbock.

Sie fühlt sich wohl und hat auch jede Menge Freunde im Stall.

 

 

 

 

Und dann bekomme ich eine Nachricht in mein Mailfach, ob wir noch altes Brot brauchen. natürlich liebend gern. Nach einigen hin und her soll unsere Tochter das Brot abholen. Am nächsten Tag klingelt es bei uns vormittags....da steht ein superhübsches Moidl vor unserer Tür. Hi ich bin die Romy aus Schwandorf. Ich bringe dir das Brot, weil ich Zeit hatte. Was für eine Überraschung und dann macht sie das Auto auf. 4 große Säcke mit ganzen Broten.

Weihnachten -Neujahr-Ostern und Pfingsten auf einen Tag.

Mädchen du bist Spitze. Wir danken dir von Herzen. 

Also Liebe Romy aus der Regensburger Straße in Schwandorf wir drücken dich virtuell mal ganz feste.

22.10.2017, auch wenn man so kämpft, hat man gegen den Knochenmarkkrebs keine Chance.

Seit März haben wir mit meinem Vater um seine Gesundheit gekämpft. d.H. 270 km nach Geithain und Sonntag Abend wieder zurück. Und das ab August regelmäßig, als die schlimme Diagnose kam. Mein Vater wollte zu Hause bleiben und hat alles andere abgelehnt. Da ist es schön wenn die eigene Familie dicht beieinander steht.So sind wir jeden Hilferuf meiner Mutter sofort gefolgt und unsere 3 Kinder haben mit Partnern haben hier den Hof geschmissen. Aber leider hat heute das Herz und der Körper nicht mehr gewollt.

 

 

 

 

Das Leben geht weiter zum Wohle der Tiere!


25.11.2017

Willkommen auf dem Hof du kleine Meersau Kjelt. So winzig und trotzdem ein kleiner Kämpfer. Leider hatten wir dieses Jahr keine Zeit zu bauen, da wir einen privaten Krankheitsfall in der Familie hatten. Also musste er mit in die Zwergengruppe. Der Cosmo hat ihn gleich unter seine Fittiche genommen.

 

 

 

 


Weihnachten auch in den Ställen

 

 

 

 

Weihnachten im Stall


Und in der Weihnachtszeit ereilte und auch ein Hilferuf von Sylvia und ihrer süßen Tochter. Beide mussten ihren Lebensmittelpunkt nach Bernhardswald verlagern. Und da waren die beiden Kuschelkaninchen der Tochter, die leider keinen Platz dort haben.

Wer wären wir, wenn wir da nicht einen sofortige Möglichkeit schaffen würden. Also kamen die beiden Wuschel zu uns. Sie heißen nun Ed und Greta und fühlen sich wohl. Der Umzug hat ihnen nicht geschadet und bei den Zwergen haben sie ein neues langfristiges Zuhause gefunden. Bilder gibt es dann später. Wir bauen ja wieder mal....

 

 

 

 

Also bauen hatte ich ja schon geschrieben und so geht es nun im Januar los......Meerschweinchenpalast entsteht...









Und ganz vergessen, die Lotta das kleine Pfeiffchen hat sich davon geschlichen, still und leise und hat uns 2 Babys beschert. So kurz vor dem heiligen Abend, was für ein Weihnachtsgeschenk. Bei der Kälte landeten sie alle 3 oben im Wohnzimmer.

 

 

 

 


Und wenn es in den Ställe so ruhig und friedlich zugeht, dann freuen wir uns auch. Diese Tiere geben mir Kraft um besser mit meiner Krankheit umgehen zu können. Sie geben mir eine tägliche Aufgabe, damit ich schön beweglich bleibe.

Das hat sich auch rumgesprochen. So war im Januar die Fotoreporterin vom FOCUS Magazin/ Diabetiker da und hat eine tolle Fotoserie von unserem Hof gemacht. Die Ausgabe erscheint im März.

Es ist Valentinstag 2018, auch bei uns am Hof. Heute haben Tobi und Tina ein neues Zuhause bei uns gefunden. Frau Paulus hat sie uns aus Nürnberg gebracht, wo die beiden einfach vor dem Obimarkt ausgesetzt worden sind. Aber das Glück war vor Ort und die tierliebe Verkäuferin Gabi hat den beiden ein Zuhause gegeben und sich um sie gekümmert.

Und heute zogen sie hier ein und hoppeln schon neugierig durch die Zwergenanlage. Bilder bekommt ihr noch. Und gleich ein Update dazu.....

Tobi und Tina haben ein neues liebevolles Paradies gefunden. Leni, Viola und Ilona haben die Racker ins Herz geschlossen. So haben Sie uns verlassen. Aber mein Herz ist freudig gestimmt, denn sie könnten es nicht besser haben. Danke Familie Bielke.

Wir haben ja auch in unserer Wohnstube unsere Krankenstation, wo wir unsere älteste Kaninchendame Minna und verletzte Tiere intensiv betreuen. Schön wenn die Eiterpatienten es schaffen.

Leider haben uns Lulu, Schnuffel, Lucky, Lia verlassen müssen. Nun hoffen und bangen wir, dass es unser Krümelchen schafft.

 

 

 

 

Minna

 

 

 

 

Tja unsere kleine dicke nun 11 Jahre alte Dame, hier im Hintergrund....will sich wohl verstecken,lach...... hat ein Paket bekommen, nein eigentlich 2 Pakete von Katja und Andi. Ein schönes frisches Osternest. Ihr seht selber, sie ist rund und gesund und ein Frechdachs. Man kann ja so schön die Krankenunterlagen zu Konfetti verarbeiten.

Und auch gleichzeitig ein Dank an unser Spender:

Cerstin Orla aus Wald

Familie Bielke aus Bodenwöhr

Claudia Vogl aus Düsseldorf

und alle die noch Spenden wollen...nutzt Paypal unter syjean@t-online.de

Ihr helft uns die Tierarztkosten, Medizin und Kraftfutterkosten zu senken.

Wir finanzieren uns rein Privat, d.h. aus unseren privaten Mitteln.